Norbert Hanrieder


Norbert Hanrieder wurde am 2. Juni 1842 in Kollerschlag geboren. Sein Vater war Wundarzt und Hausbesitzer. Die Mutter stammte aus Julbach.

Schon bald musste das musikbegabte Bübl von daheim fort. Er kam als Sängerknabe ins Stift Wilhering.

Von 1855 bis 1863 studierte Norbert am Gymnasium in Linz. Damals schon zeigte sich seine sprachliche Begabung, er verfasste die Deutsch-Maturaarbeit in Gedichtform.

Sein Wunsch, Deutsch zu studieren, musste schließlich dem Entschluss zum Priesterstudium weichen. So trat er ins Linzer Priesterseminar ein.

1866 weihte ihn Bischof Franz Josef Rudigier zum Priester. Sein erster Kaplanposten war Losenstein im Ennstal. Er kam dann nach Peilstein, wirkte ein Jahr in Sarleinsbach und landete schließlich im Jahr 1874 als Pfarrer in Putzleinsdorf.

Dort war er fast vierzig Jahre eifriger Seelsorger, Berater und Helfer auch in wirtschaftlichen Belangen. Gemeinsam mit dem Lembacher Richter Moritz Scheibl ließ Norbert Hanrieder im Jahre 1903 die Ameisbergwarte erbauen, die sich bis auf den heutigen Tag großer Beliebtheit erfreut.

Diese Zeitepoche beschreibt das Buch "Hanrieders Rachel - Putzleinsdorf und die Welt vor 1874" - von Mag. Johannes Huber. Das Buch ist bei der Hanriedergemeinde um EUR 19,90 erhältlich

Hanrieders Rachel


Die Dissertation von Dr. Alois Sonnleitner über Norbert Hanrieder gibt Einblick in sein Leben und Wirken.
Bitte klicken Sie an:

* Vorbemerkung zur Veröffentlichung der Dissertation

* Dissertation von Dr. Sonnleitner

* Anhang zur Dissertation Dr. Sonnleitner



Zwei Bücher von Dr. Erich H. Fuchs geben Einblick in die Persönlichkeitsentwicklung des heranreifenden Norbert Hanrieder.
Beide Bücher sind bei der Hanriedergemeinde erhältlich. Verkaufspreis je EUR 15,--; für Mitglieder der Hanriedergemeinde je EUR 11,--
Norbert Hanrieder - Licht und Schatten Franziska Hanrieder an ihren Sohn Norbert

























Die meisten und bedeutendsten Gedichte Hanrieders entstanden in Putzleinsdorf. Norbert Hanrieder ruht auf dem Putzleinsdorfer Ortsfriedhof in einem Ehrengrab.

Das Hanriedergrab am Friedhof Putzleinsdorf

Mit bemerkenswertem Weitblick prägte Norbert Hanrieder auch die wirtschaftliche Entwicklung des Marktes Putzleinsdorf und der Region.

Der Pfarrhof von Putzleinsdorf heuteDer Pfarrhof von Putzleinsdorf zur Zeit Hanrieders